Ob Corona-Krise, Flutkatastrophe, wachsende Altersarmut – das Versagen dieses Staates ist allgegenwärtig. Kaum etwas funktioniert in diesem Land. Statt die wichtigen Probleme anzupacken und die Bürger zu schützen, beschäftigen sich die Etablierten mit Gendergaga, Regenbogen-Wahlkampf und Randgruppenlobbyismus. Damit muss Schluss sein!Wir wollen eine gesunde Politik gegen ein krankes System! Dafür steht die NPD! Unterstützt uns

Wünsche zu den Festtagen

Die meisten Menschen verbinden Weihnachten mit Stress, Hektik und den Kauf von Geschenken.Die tiefgründigen Wünsche rücken in dieser Konsumgesellschaft immer weiter in den Hintergrund.Wer wünscht sich heute auch schon noch Rede- und Gedankenfreiheit, wenn er doch die Konsumfreiheit hat und sich kaufen kann, was er auch immer möchte?Wer wünscht sich Perspektiven, wenn sich kaum noch

Aufgrund der zahlreichen neugewonnenen Anwärter und Interessenten führte der JN-Stützpunkt Berlin-Brandenburg am vergangenen Sonnabend einen Interessenten- und Schulungstag in der Hauptstadt durch. Ziel war es, den politischen Neulingen und Einsteigern sowohl den Aufbau, unser Selbstverständnis als auch die Ziele der JN aufzuzeigen und ihnen anhand eines Vortrages zu vermitteln, dass wir uns als Junge Nationalisten

Die Feiern am Volkstrauertag sollen nicht nur im Zeichen der Trauer stehen, sondern auch Ausdruck der Stärke und unseres Siegeswillens sein. Unser Heldengedenken an diesem Tage soll nicht einzig vom Tode unserer Gefallenen und Getöteten, sondern genauso von der Größe ihrer Leistungen und ihrer Opfer zeugen. Wir beleuchten hierbei die verschiedenen Epochen unserer Vergangenheit und

Die Ehrerbietung gegenüber jenen, welche auf den Schlachtfeldern der großen Kriege, wie an der Heimatfront, für Deutschland ihr Höchstes gaben, sollte für jeden von uns als identitätsstiftendes Element zu den Selbsverständlichkeiten unseres Daseins gehören! Wie in jedem Jahr wollen wir deshalb auch am morgigen Tag erneut an die Ehrenmale treten. Für einen Akt des Anstandes,

Nichts ist ärgerlicher für autoritäre Regierungen als Polizeibeamte, die eigenständig denken und aus Gewissensgründen vielleicht sogar Befehle verweigern, wenn sie gegen das Volk vorgehen sollen, um das Regime zu retten. Auch deswegen ist der SED-Staat untergegangen – es gab zu viele Volkspolizisten, die es ablehnten, auf Demonstranten zu schießen. Das soll den jetzigen Machthabern nicht