Spenden

Die Altparteien verfügen über unglaubliche Summen, die sie in Wahlkämpfen und im sogenannten „Kampf gegen Rechts“ verpulvern. Dabei muß sich jeder klar machen, daß diese Gelder unser aller Steuergelder sind, die zum Teil aus höchst fragwürdigen Quellen stammen.

Weil wir über solche Quellen nicht verfügen, sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Um Wahlkämpfe zu finanzieren und im täglichen politischen Kampf bestehen zu können, fallen hohe Kosten an, die zu einem großen Teil von unseren Amtsträgern getragen werden.

Unsere Arbeit hängt daher erheblich von Ihrem Mitwirken ab. Wenn Sie sich nicht durch Verteilaktionen oder andere Arbeiten einbringen können, dann steht Ihnen der Weg über eine Spende offen.

+ Mehr erfahren

Asylheimkarte Berlin

Durch unsere neue Karte mit allen Berliner Asylheimen können Sie sich mit Hilfe der NPD bequem am heimischen Bildschirm informieren, welche interessanten ungebetenen Gäste sich in Ihrer Nachbarschaft tummeln, wer für die Überfremdung unserer Heimat verantwortlich ist, wer finanziell an den hunderttausenden Migranten Profit erzielt und an wen Sie sich wenden können, wenn Sie eine Beschwerde direkt vor Ort entrichten wollen.

+ Mehr erfahren

Landesvorstand

Seit November 2017 führt Andreas Käfer den Landesverband Berlin, der mit knapp 86% der Stimmen wurde zum neuen Landesvorsitzenden gewählt wurde. Ihm zur Seite stehen Sebastian Schmidtke und Uwe Meenen.

+ Mehr erfahren

Berlin kriminell

Meldungen

Unsere Stadt - Unsere Heimat

Wie weiter mit der NPD? Keine Partei wird in Deutschland mit einer solchen Intensität verfolgt wie die NPD. In den vergangenen Wochen haben die drei Verfassungsorgane Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung beschlossen, beim Bundesverfassungsgericht einen Antrag auf Entzug der staatlichen Parteienfinanzierung der NPD zu stellen. Damit soll in Deutschland die Gleichberechtigung der Parteien, eine der Tragsäulen
Die Anwohner an der Quedlinburger Straße 45 in Charlottenburg sind aufgebracht. Einige von ihnen haben sich kleine, schlichte Eigentumswohnungen gekauft – als Absicherung im Rentenalter. Wenige Meter weiter wird eine 20 Meter hohe modulare Unterkunft für „Flüchtlinge“ (MUF) aus dem Boden gestampft. 560 alleinstehende Männer sollen hier einziehen. Aber sie wissen es nicht genau, denn
Anfang April 2018 war es nach langer Vorbereitung nun endlich soweit. Unsere Tour beinhaltete folgende Stationen: Danzig Elbing Heiligenbeil Königsberg Bernsteinküste (Neukuhren, Rauschen, Palmnicken, Pillau) Kurische Nehrung (Rossitten, Nidden) Memel (Stadt) Heydekrug Tauroggen Tilsit Trakehnen Gumbinnen Nemmersdorf Insterburg Eines vorweg: Der Zustand der unter polnischer und litauischer Verantwortung stehenden Städte Danzig, Elbing und Memel (heute

Pressemeldungen

Unsere Stadt - Unsere Heimat

SEBASTIAN SCHMIDTKE

Pressesprecher

  • inAktuelles, Junge Nationaldemokraten, Presse

    Vortrags- und Gemeinschaftstag der Berliner JN und NPD im Januar

    Im Januar stellt sich die größte nationale Jugendorganisation und ihre Mutterpartei für alle Interessenten der Hauptstadt vor. Wir wollen allen interessierten Deutschen unsere Ziele, unser politisches Selbstverständnis aber auch unsere geplanten sozialen Aktionen fürs Jahr 2018 näher bringen und euch damit Einblicke von unserer politischen Arbeit, ...
  • inPresse

    Pfeffersprayverteilung und Kampfsportangebot für Deutsche

    Am Sonntag ist schon wieder Silvester und damit jährt sich der größte sexuelle Übergriff von Fremdländern auf deutsche Frauen in der Geschichte Deutschlands zum zweiten Mal. Auch hier in Berlin kam es bereits zu sexuellen Übergriffen von männlichen Ausländern auf Frauen – was wir als Anlass sehen, erneut Pfefferspray für unsere Frauen und Mäd...

Facebook

Spenden

DS-TV

Infomaterial verteilen

Twitter

Wir für Sie:

Unsere Stadt - Unsere Heimat

FRANK FRANZ

Parteivotsitzender

ANDREAS KÄFER

Landesvorsitzender

UWE MEENEN

stellv. Landesvorsitzender

UDO VOIGT

Europabgeordneter
OBEN